Zwangspause und Zukunftsaussichten

Zwangspause und Zukunftsaussichten

Sofa-Gedanken

Vermutlich bin ich nicht allein, wenn ich sage: Ich gehe nicht gern zum Zahnarzt. Ich bin zwar kein ausgesprochener Angstpatient, aber es kostet mich doch Überwindung. Nun musste ich zu einer Wurzelspitzenresektion. Allein dieses Wort ließ meinen Blutdruck schon steigen. Als mir dann gesagt wurde, dass ich nach dem Eingriff ein paar Tage krankgeschrieben werde, überlegte ich ernsthaft, ob ich es nicht doch lieber lasse. (Zweiter Gedanke: „Mutter sein“ und „krankgeschrieben“ – Wie passt denn das bitte zusammen?) Weiterlesen

Advertisements
„Aufgeräumt!“ – Impulse zur Fastenzeit (3)

„Aufgeräumt!“ – Impulse zur Fastenzeit (3)

Zu viel zugleich

Letzte Woche ist mir etwas Blödes passiert. Ich wollte Milchreis kochen und habe die Milch überkochen lassen. Die Flüssigkeit muss dann in unseren (nicht mehr ganz taufrischen) Herd eingedrungen sein und – zack – alles aus. Nichts ging mehr. Auch das noch! Ein Kindergeburtstag stand vor der Tür und Herd und Ofen waren außer Gefecht. Mit Geduld und Föhn ließ das Gerät sich aber doch tatsächlich reanimieren und abends funktionierte wieder alles. Hab ich mich gefreut! Also beschloss ich, den Milchreis doch noch zu kochen – und dieses Mal brannte er mir an…

Was ich damit sagen will? Es sind zu viele Aufgaben. Es ist zu viel gleichzeitig, der Mensch ist nicht für Multi-Tasking gemacht. Mein Mann tröstete mich damit, dass ich momentan wirklich besonders viele Dinge zeitgleich erledigen muss. Da kann dann schon einmal (oder zweimal) etwas überkochen oder anbrennen. Weiterlesen

MUnTermacher am Montag

MUnTermacher am Montag

Von Überraschungen und vom Schenken

Seit unserer Chaoten-Hochzeit haben wir uns vorgenommen, einen unserer Jahrestage nochmal so richtig zu feiern. Unseren allerersten Hochzeitstag habe ich blöderweise selbst vergessen. Mein Liebster war gnädig und nahm es mir nicht übel. Aber nach 10 Jahren, da könnten wir doch mal allein in den Urlaub fahren, endlich mal ohne Kinder! Hat nicht ganz geklappt, am 10. Hochzeitstag hatten wir wieder ein vier Monate altes Baby auf dem Arm – wie schon damals bei unserer Hochzeit. Nur dieses Mal eben das vierte Kind. Weiterlesen

Urlaub! Vom Wert des Reisens…

Urlaub! Vom Wert des Reisens…

Jedes Paar findet sein ganz eigenes Alltagslebens. Jede Familie hat ihre ganz spezielle Art zusammenzuleben. Zu bestimmten Zeiten wird der Alltag in den meisten Familien aber durchbrochen, alles läuft ein bisschen – und manchmal auch ganz – anders als sonst. Urlaub! Manchmal denke ich ganz leise während des Packens: „Warum tu ich mir das eigentlich an?“ Aber da ist diese unbändige Vorfreude! Das Abenteuer liegt vor uns: Ausbrechen! Abhauen! Freiheit! (Die Gefühle beim Auspacken der Wäscheberge sind dagegen gar nicht leise und meistens schlimmer…) Weiterlesen