7 Tipps für eine entspannte Schulzeit

7 Tipps für eine entspannte Schulzeit

Wie können wir unsere Kinder gut durch die Schulzeit begleiten?

Beitrag zum Anhören

Vor einiger Zeit schrieb ich darüber, dass unser viertes Kind in die Schule kam und warum ich neben der Freude über diesen Schritt auch etwas Bauchweh dabei hatte. Nach insgesamt mehr als 19 Schuljahren mit Kindern (nicht nacheinander, sondern zeitgleich 🙂 ) habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, was wir als Eltern tun können und wo wir uns vielleicht lieber zurückhalten sollten, um unsere Kinder zu unterstützen.

Natürlich kann man die Schulpflicht kritisch sehen und es gibt Familien, die nachvollziehbaren Gründen haben, andere Wege suchen. Für die meisten Familien ist Homeschooling jedoch vermutlich keine Lösung, so geht es auch uns. Wie leben nun einmal hier und wollen das Beste aus der Situation machen. Aber was bedeutet das für eigentlich genau? Weiterlesen

Advertisements
Schule – Pflicht und Wahl

Schule – Pflicht und Wahl

Die Schulpflicht – Segen oder Fluch?

Die Schulpflicht in Deutschland ist eine wertvolle Errungenschaft. Die Schulpflicht in Deutschland ist eine Qual. Das sind zwei gegensätzliche Aussagen? Doch an beiden ist tatsächlich etwas dran…

Natürlich ist es ein Segen, dass unsere Kinder nicht mehr arbeiten müssen und dass alle Zugang zu Bildung unabhängig vom Geldbeutel der Eltern haben. (Das stimmt natürlich bei genauerem Betrachten auch nur teilweise.) Wie viele Kinder auf dieser Welt würden etwas darum geben, zur Schule gehen und lernen zu dürfen! Dennoch es gibt auch die Schattenseite… Weiterlesen

Die Sache mit der Schule

Die Sache mit der Schule

Ein neuer Lebensabschnitt…

Nächste Woche ist es wieder soweit: Wir feiern Einschulung! Ich kann es mir noch gar nicht so richtig vorstellen, aber bald haben wir tatsächlich vier Schulkinder. Einerseits staune ich über meinen großen Jungen und freue mich über seine Entwicklung, andererseits – da will ich ehrlich sein – habe ich ein wenig Bauchschmerzen. Weiterlesen

Krippe, Kita, Kindergarten – Muss das eigentlich sein?

Was den Krippenbesuch betrifft, habe ich bei unseren Kindern offensichtlich alles komplett falsch gemacht. Als mein Großer mit 16 Monaten in die Kinderkrippe kam, fanden andere Eltern dies unverantwortlich. „Man bekommt doch kein Kind um es dann wegzugeben?!“

Zeitsprung, 13 Jahre später: „Was, dein Kleiner geht gar nicht in die Krippe? Ja, wenn ihr euch das leisten könnt… Ist ihm denn gar nicht langweilig zu Hause? Und in der Krippe lernen die Kinder ja auch etwas!“ Damals war ich die Rabenmutter, die ihr Kind weggab. Jetzt bin ich die Rabenmutter, die ihr Kind zu Hause behält.

Weiterlesen