Der Vater, der Sohn, der Heilige Geist… und ich

Der Vater, der Sohn, der Heilige Geist… und ich

Dreieinigkeit oder was?

Es ist ja schon recht rätselhaft mit dieser sogenannten Trinität (Dreieinigkeit). Obwohl wir an einen Gott glauben, sprechen wir in dreifacher Weise von ihm. Gott, der Vater, Jesus, der Sohn und der Heilige Geist.

Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes… (Matthäus 28, 19 Übersetzung: Luther)

Fällt es dir leicht, das zu verstehen und anzunehmen, damit umzugehen und täglich mit diesem „3in1“-Gott zu leben? Ich bin mal ehrlich: Ich finde das manchmal alles gar nicht so klar und eindeutig. Das fällt mir zum Beispiel dann auf, wenn mein Kind mich genau nach diesem Thema fragt und ich „Trinität für Kids“ erklären soll. Da muss ich erstmal nachdenken, wie man das greifbar machen kann… Weiterlesen

Advertisements
MUnTermacher am Montag

MUnTermacher am Montag

Von der dunkleren Zeit und vom Gebet

Das Wetter zeigt uns schon seit einiger Zeit, dass der Herbst vor der Tür steht. Wie in jedem Jahr macht mich das wehmütig. Stück für Stück wird es kühler, wolkiger, dunkler werden. Für unsere ganze Familie ist das eine Umstellung. Noch sitzen wir zu einzelnen Mahlzeiten auf der Terrasse, manchmal schon mit Jacken. Doch nicht mehr lange, dann spielt sich das Leben wieder vermehrt drinnen, im Haus, ab. Man ist enger beisammen und abends wird der Ofen angeschürt. Das hat eine Gemütlichkeit, die mich tröstet. Noch sehne ich mich nicht wirklich danach, aber ich will sie genießen, wenn es soweit ist.  Vielleicht hast du in dieser Zeit auch das Bedürfnis, deinen Blick mehr nach innen zu richten. Was braucht deine Seele? Weiterlesen

MUnTermacher am Montag

MUnTermacher am Montag

Von der Wiedergeburt und dem Heiligen Geist

Wiedergeboren?

Während eines Praktikums in meiner Studienzeit wurde ich von einer Frau angesprochen, ob ich jemanden wüsste, der ihrem Sohn Nachhilfe in Mathematik geben könnte. Ich wusste jemanden… Als ich zur ersten Stunde erschien, legte ich meinen christlichen Kalender auf den Tisch. Die Frau freute sich unbändig: „Oh, Sie sind auch Christ?“ Sie fragte gleich weiter: „Wiedergeboren?“ Da war es wieder, dieses Wort… Ich nickte unsicher, ohne genauer zu wissen, was sie meinte. Wird schon so sein… Oder? Weiterlesen

„Mama macht das ehrenamtlich!“ Mama- und Kindergedanken über das Muttersein

„Mama macht das ehrenamtlich!“ Mama- und Kindergedanken über das Muttersein

Die Bedeutung der Mutter in der Bibel

„Mutter ist die Frau, die ein Kind geboren hat“, steht im Bibellexikon¹. Und ich möchte ergänzen: „oder die ein Kind als ihres angenommen hat“. Doch für israelitische Frauen war Mutterschaft das höchste Glück und fehlende Mutterschaft größtes Unglück. Die Mutter pflegte und erzog das Kind, so dass in der Regel eine starke Bindung entstand. Weiterlesen

MUnTermacher am Montag

MUnTermacher am Montag

Von der Freiheit

„Die Christen müssten mir erlöster aussehen“, hat Friedrich Nietzsche einmal gesagt. Wirken wir Christen nicht tatsächlich auf andere so, als würden wir in einer engen, kleinen Welt mit Scheuklappen leben? Einer Welt voller Vorschriften und Verbote? Wie frei bin ich denn wirklich als Christ? Weiterlesen

Blogparade: „Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes…“

Dieser Ausschnitt aus einem Bibelvers aus Matthäus 6 nach der Übersetzung von Luther würde es gleich zweimal in ein Wörterbuch „Christ/Deutsch – Deutsch/Christ“ schaffen. Trachten? Reich Gottes? Bitte was?

Weiterlesen

Gibt es eine christliche Erziehung?

Gibt es eine christliche Erziehung?

Zerren, ziehen, erziehen – oder was?

Erziehung hat hierzulande oft einen bitteren Beigeschmack. „Ziehen“, das klingt nach unterdrücken, entmündigen, gängeln, irgendwie nach Gewalt. Erziehung meint aber zunächst einmal einfach nur jegliche Einflussnahme auf die Entwicklung und das Verhalten Heranwachsender.

Weiterlesen