Veröffentlicht in Allgemein, Kinder und Familienleben

Kinderfragen – Kinderantworten

Wenn dein Kind dich morgen fragt…

Bei den Hausaufgaben fragte mein damals siebenjähriger Sohn ganz unvermittelt: „Sag mal, Mama, warum sagt man am Ende vom Gebet immer <Amen>? Ist das so was ähnliches wie <Enter> beim Computer?“

Manchmal staune ich über die Gedanken, die Kinder sich so machen. „Kinderfragen – Kinderantworten“ weiterlesen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Allgemein, Kinder und Familienleben

Krippe, Kita, Kindergarten – Muss das eigentlich sein?

Was den Krippenbesuch betrifft, habe ich bei unseren Kindern offensichtlich alles komplett falsch gemacht. Als mein Großer mit 16 Monaten in die Kinderkrippe kam, fanden andere Eltern dies unverantwortlich. „Man bekommt doch kein Kind um es dann wegzugeben?!“

Zeitsprung, 13 Jahre später: „Was, dein Kleiner geht gar nicht in die Krippe? Ja, wenn ihr euch das leisten könnt… Ist ihm denn gar nicht langweilig zu Hause? Und in der Krippe lernen die Kinder ja auch etwas!“ Damals war ich die Rabenmutter, die ihr Kind weggab. Jetzt bin ich die Rabenmutter, die ihr Kind zu Hause behält.

„Krippe, Kita, Kindergarten – Muss das eigentlich sein?“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, Kinder und Familienleben

Stille Zeit für Vielbeschäftigte

Idylle oder Irrenhaus?

„Bei euch sieht es aus wie in Bullerbü,“ sagte mal eine Verwandte zu  mir. Sie bekommt uns meist auf Fotos zu Gesicht. Die Realität ist ja tatsächlich manchmal ein bisschen wie Bullerbü – nur viel lauter. Das hört man eben auf den Fotos nicht…

Tatsache ist, dass ich nicht mehr so genau weiß, was das Wort „still“ eigentlich bedeutet. An den meisten Tagen habe ich 24 Stunden mindestens ein Kind um mich. Doch auch ein kleines, schlafendes Kind lässt nicht unbedingt zu, dass die Mama wirklich ausspannt. Vielmehr verfällt sie in einen Stand-by-Modus. Trotzdem jederzeit bereit…

„Stille Zeit für Vielbeschäftigte“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Kinder und Familienleben

Ihr Kinderlein kommet – aber wie viele?

Kinder – Gabe oder Plage des Herrn?

Wir viele Kinder gehören zur Familie? Da gehen die Wünsche auseinander. Die meisten Paare (darunter auch die noch kinderlosen)  finden zwei Kinder ideal. In christlichen Familien gibt es häufiger ein drittes, viertes, fünftes… Kind. „Kinder sind eine Gabe des Herrn und Leibesfrucht ist ein Geschenk“ heißt es in der Bibel (Psalm 127,3). Wie empfinden wir diese Aussage? Als Verheißung – oder vielleicht auch als etwas Bedrohliches? Geschenke lehnt man schließlich nicht ab (auch wenn man schon welche hat), sondern nimmt sie stets dankbar an. Oder?

„Ihr Kinderlein kommet – aber wie viele?“ weiterlesen