Der Vater, der Sohn, der Heilige Geist… und ich

Der Vater, der Sohn, der Heilige Geist… und ich

Dreieinigkeit oder was?

Es ist ja schon recht rätselhaft mit dieser sogenannten Trinität (Dreieinigkeit). Obwohl wir an einen Gott glauben, sprechen wir in dreifacher Weise von ihm. Gott, der Vater, Jesus, der Sohn und der Heilige Geist.

Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes… (Matthäus 28, 19 Übersetzung: Luther)

Fällt es dir leicht, das zu verstehen und anzunehmen, damit umzugehen und täglich mit diesem „3in1“-Gott zu leben? Ich bin mal ehrlich: Ich finde das manchmal alles gar nicht so klar und eindeutig. Das fällt mir zum Beispiel dann auf, wenn mein Kind mich genau nach diesem Thema fragt und ich „Trinität für Kids“ erklären soll. Da muss ich erstmal nachdenken, wie man das greifbar machen kann… Weiterlesen

Advertisements
Die beste Zeit des Tages

Die beste Zeit des Tages

Ich traue mich kaum, es laut zu sagen: Ich hatte eine (fast) kinderfreie Zeit. (Ein Teenager in der Ferienzeit zu Hause zählt ja eigentlich nicht.) Leider sagen viele Mütter: „Das würde mein Mann niiiie machen, mit den Kindern allein irgendwohin fahren.“ Und weil ich das ziemlich traurig für die Frauen finde, spreche ich lieber nicht so viel darüber. Morgens beim Bäcker kaufe ich ein (!) Brötchen und die Bäckersfrau sagt: „Da hast du schon Glück mit deinem Mann, oder?“ Und ich antworte aus ganzem Herzen: „Oh ja!“

Wie war nun meine freie Zeit? Es ist doch etwas seltsam. Weiterlesen

Gottes Handschrift

Gottes Handschrift

Einmal in der Woche treffe ich mich mit anderen Müttern zum Gebet für unsere Kinder und deren Schulen. Eine andere Mama ist seit etwa 2 Jahren dabei. Kürzlich unterhielten wir uns über unsere Herkunft. Wir staunten nicht schlecht, als wir feststellten, dass sie in der gleichen Stadt geboren wurde wie mein Mann. Es ist eine etwa 200 km entfernte Kleinstadt, deren Namen hier kaum jemand kennt. Heute gibt es dort nicht einmal mehr eine Krankenhaus. Es ist schon interessant, dass wir uns länger kannten ohne dieses Detail voneinander zu wissen. Seltsam, dass wir nie vorher über unsere Herkunft geredet hatten… Weiterlesen

Vertrauen und Zweifel

Vertrauen und Zweifel

Mit Zweifeln leben

Ich glaube an Gott. Aber manchmal habe ich Probleme damit, Gott zu vertrauen. Meint er es wirklich gut mit mir – und mit anderen? Warum passieren zum Beispiel schlimme Dinge? Warum beten wir manchmal wieder und wieder für die gleiche Sache und scheinbar passiert nichts? Weiterlesen

Kann man das noch reparieren?

Kann man das noch reparieren?

Wir haben einen alten, ziemlich kaputten Fahrradanhänger. Vier Kinder hat er bisher transportiert, oft zwei gleichzeitig. Regelmäßig überlade ich ihn hoffnungslos mit meinem Einkauf. (Sogar dann, wenn mir während des Einkaufs bewusst ist, dass ich „nur“ mit dem Fahrrad gekommen bin…) Der Hänger rostet schon länger an verschiedenen Stelle, aber damit kommen wir klar. Doch nun wurde der Stoff brüchig. Die Rückenlehne hat einen Riss quer von links nach rechts und auch die Abdeckplane ist zerfetzt. Klarer Fall: Ein neuer Hänger muss her. Mein Mann sagt müde lächelnd: „Unser Familienunternehmen hat gerade wieder einen Investitionsstau.“ Kein Problem, ich schaue sowieso immer erstmal nach gebrauchten Sachen… Doch auch in den Kleinanzeigen sind Fahrradhänger mit stabilem Unterboden (der Einkauf!) noch recht teuer. Schluck. Weiterlesen

MUnTermacher am Montag

MUnTermacher am Montag

Vom Wert der Dinge, die wir tun

Kosten-Nutzen-Rechnungen

Mein Mann arbeitet eine Nacht lang.

Ausgaben: 0 Euro. / Einnahmen: Knapp ein Zehntel unserer Miete. / Wert: Wir haben ein Dach über dem Kopf und von allem genug zum Leben. Unbezahlbar…

Alte Freunde besuchen uns nach langer Zeit, weitere Freunde kommen dazu.

Ausgaben: ca. 15 Euro für (Bio) Kaffee, Saft, Kuchen, Kekse. / Einnahmen: 0 Euro. / Wert: Ein wunderbarer, trubeliger Nachmittag mit lieben Menschen. Unbezahlbar… Weiterlesen

MUnTermacher am Montag

MUnTermacher am Montag

Vom Loben im Leiden

„Sollen wir Gott eigentlich auch loben, wenn es uns gerade nicht gut geht?“ Auf diese Frage stießen wir kürzlich in einem Gespräch. Ja, wie ist das eigentlich: Muss ich Gott loben? Darf ich Gott loben? Will ich Gott loben? Letzteres ist vielleicht am leichtesten zu beantworten. Nicht immer! Es gibt auch Zeiten, da ist mir ganz und gar nicht nach Lobpreis zumute. Wie gehe ich damit um? Weiterlesen