Mein Kind glaubt nicht mehr an Gott

Mein Kind glaubt nicht mehr an Gott

Beitrag zum Anhören

Offene Worte

Es kann ein harter Moment für Eltern sein, wenn das Kind die Worte ausspricht: „Ich glaube nicht mehr an Gott!“ Manuela hatte es schon länger geahnt. Die 14-jährige Tochter wollte nicht mehr mit in den Gottesdienst gehen und auch den Jugendkreis besuchte sie nur noch ab und an, schließlich gar nicht mehr. Auf Nachfragen reagierte sie ausweichend. Diese Deutlichkeit in ihren Worten aber war dann wie ein Schlag. Das Kind hat sich von Gott abgewendet, ganz bewusst. Das Mädchen, das früher mit seinen Geschwistern Gottesdienst gespielt und „Predigten“ gehalten hatte, das gebetet und sogar Freundinnen von ihrem Glauben erzählt hatte, wollte nichts mehr von Gott wissen. Alles weg… Weiterlesen

Advertisements
Stress lass nach… Entspannter durch die Adventszeit

Stress lass nach… Entspannter durch die Adventszeit

Besinnlichkeit?

Als ich das erste mal Mutter wurde, konnte ich den Weihnachtsstress anderer Familien überhaupt nicht verstehen. Warum ist der Advent denn so nervenaufreibend? Ich liebte diese Zeit und versuchte, sie bewusst mit meiner Familie zu gestalten. In der Dämmerung setzten wir uns mit Tee oder Punsch zusammen, lasen Weihnachts(bilder)bücher, sangen oder bastelten Kleinigkeiten. Jeden Tag stellten wir ein weiteres Teelicht auf das Regal und freuten uns auf den Heiligen Abend. Wir nannten es Adventsstunde und genossen es. An den Wochenenden tingelten wir über Weihnachtsmärkte. Nicht über den großen Christkindlesmarkt, sondern über die kleineren in den Dörfern und Städtchen drumherum. Dabei entdeckten wir liebevoll gestaltete Schmuckstücke, z.B. einen Krippenweg, einen Klostermarkt, eine lebendige Weihnachtskrippe oder unterstützenswerte Projekte. Ja, so war das…

Szenenwechsel. Heute haben wir fünf Kinder zwischen 3 und 16 Jahren. Die erste Weihnachtsfeier findet noch im November statt. Sie ist so aufwändig, dass (eigentlich…) alle Eltern mit anpacken müssen. Weiterlesen

Trauer teilen

Trauer teilen

Die Geschichte einer Fehlgeburt

Eine Frau hatte zwei gesunde Kinder. Auf ihre dritte Schwangerschaft musste sie eine Zeit warten, das war nicht leicht. Aber dann wurde sie schwanger und fühlte sich mit diesem Kind reich beschenkt. Sie und ihr Mann hätten gern noch ein viertes Kind gehabt. Dieses Mal wurde sie überraschend schnell schwanger und war sehr dankbar dafür. Bisher waren alle Schwangerschaften gut verlaufen. Ein paar Tage nach dem positiven Schwangerschaftstest schlief sie jedoch sehr unruhig. Weiterlesen

Die beste Zeit des Tages

Die beste Zeit des Tages

Ich traue mich kaum, es laut zu sagen: Ich hatte eine (fast) kinderfreie Zeit. (Ein Teenager in der Ferienzeit zu Hause zählt ja eigentlich nicht.) Leider sagen viele Mütter: „Das würde mein Mann niiiie machen, mit den Kindern allein irgendwohin fahren.“ Und weil ich das ziemlich traurig für die Frauen finde, spreche ich lieber nicht so viel darüber. Morgens beim Bäcker kaufe ich ein (!) Brötchen und die Bäckersfrau sagt: „Da hast du schon Glück mit deinem Mann, oder?“ Und ich antworte aus ganzem Herzen: „Oh ja!“

Wie war nun meine freie Zeit? Es ist doch etwas seltsam. Weiterlesen

Schule – Pflicht und Wahl

Schule – Pflicht und Wahl

Die Schulpflicht – Segen oder Fluch?

Die Schulpflicht in Deutschland ist eine wertvolle Errungenschaft. Die Schulpflicht in Deutschland ist eine Qual. Das sind zwei gegensätzliche Aussagen? Doch an beiden ist tatsächlich etwas dran…

Natürlich ist es ein Segen, dass unsere Kinder nicht mehr arbeiten müssen und dass alle Zugang zu Bildung unabhängig vom Geldbeutel der Eltern haben. (Das stimmt natürlich bei genauerem Betrachten auch nur teilweise.) Wie viele Kinder auf dieser Welt würden etwas darum geben, zur Schule gehen und lernen zu dürfen! Dennoch es gibt auch die Schattenseite… Weiterlesen

Die Sache mit der Schule

Die Sache mit der Schule

Ein neuer Lebensabschnitt…

Nächste Woche ist es wieder soweit: Wir feiern Einschulung! Ich kann es mir noch gar nicht so richtig vorstellen, aber bald haben wir tatsächlich vier Schulkinder. Einerseits staune ich über meinen großen Jungen und freue mich über seine Entwicklung, andererseits – da will ich ehrlich sein – habe ich ein wenig Bauchschmerzen. Weiterlesen

Urlaub mit Kindern – Urlaub???

Urlaub mit Kindern – Urlaub???

Familienurlaub ist anstrengend

Urlaub mit Kindern und Erholung. Ein Gegensatz? Es kann passieren, dass man mit Kindern drei Wochen lang in den Urlaub fährt und am Ende immer noch darauf wartet, dass man endlich ein bisschen Ruhe findet. Waren die Erwartungen vielleicht zu hoch? Sollte man überhaupt Erwartungen haben?

Nüchtern betrachtet ist Urlaub einfach anstrengend. Der Alltags-Rhythmus, der gut läuft, wird unterbrochen. Routine ade! Nichts ist wie daheim, nicht mal die Grundpfeiler des everyday life „Essen“ und „Schlafen“. Ständig ist die ganze Familie zusammen, es prallen Meinungen aufeinander und  bei uns ganz verschiedene Interessen von Menschen zwischen 3 und 43 Jahren… Weiterlesen