Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, für Männer/ Väter, Projekte

Fastentagebuch (4): 10 Tipps für das Fasten zu Hause

Wie schafft man es, mehrere Tage auf festen Nahrung zu verzichten und nur zu trinken? Fasten mitten im Familienalltag während alle um einen herum essen und man für die Familie kocht, geht das überhaupt? Das waren die Fragen, mit denen alles begann…

Heute fasse ich zusammen, wie es funktionieren kann, was mir persönlich geholfen hat und was ich mitnehme aus der Fastenzeit. „Fastentagebuch (4): 10 Tipps für das Fasten zu Hause“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, für Männer/ Väter, Projekte

Fastentagebuch (3): Die Aufbauphase

Der letzte Fastentag war richtig anstrengend gewesen. Ich konnte es kaum erwarten, am Vormittag des 7. Tages den ersten Apfel zu essen. Der süße Geruch und der intensive Geschmack waren tatsächlich überwältigend. Auf diese Weise wird dem Magen signalisiert, dass er nun wieder Verdauungssäfte produzieren soll. Mittags und abends gab es eine Gemüsesuppe sowie etwas Joghurt mit Leinsamen. Dank der sensiblen Geschmacksnerven schmeckte der fettarme Naturjoghurt wie Sahnejoghurt und Zucker fehlte mir kein bisschen. Auch Salz verwendete ich zunächst gar nicht, dann sehr sparsam. Ich aß wenig gesunde Sachen und war satt und zufrieden. Eine wundervolle Erfahrung! „Fastentagebuch (3): Die Aufbauphase“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, für Männer/ Väter, Projekte

Fastentagebuch (2): Die Fastentage

Ich war fest entschlossen, mehrere Tage nur Wasser, Tee und salzfreie Gemüsebrühe im Sinne eines Heilfastens zu mir zu nehmen. Meist wird empfohlen, nicht länger als eine Woche ohne ärztliche Begleitung zu fasten, daran wollte ich mich halten. Meine Freundin riet mir aber auch, auf jeden Fall länger als 3 Tage durchzuhalten, denn sonst hat man nur die anstrengenden Tage… Anstrengende Tage, ich hatte wirklich Respekt vor dem Start. „Fastentagebuch (2): Die Fastentage“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, für Männer/ Väter, Projekte

Fastentagebuch (1): Fasten im Familienalltag

Ein Entschluss

Wie schafft man es, mehrere Tage auf festen Nahrung zu verzichten und nur zu trinken? Fasten mitten im Familienalltag, während alle um einen herum essen und man für die Familie kocht, geht das überhaupt? Ich konnte es mir nicht recht vorstellen, als eine  Freundin mir von ihrem Vorhaben berichtete. Es klingt doch etwas radikal und manch einer mag mit dem Kopf schütteln. Und ob das überhaupt gesund ist? „Fastentagebuch (1): Fasten im Familienalltag“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, für Männer/ Väter, MUnTermacher

Ermutigung für Montag?

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich hier auf dem Blog jede Woche den MUnTermacher am Montag schrieb. Gerade Montag, so war und ist es bei mir, braucht man (frau) Ermutigung. Diesen Montag gibt es mal wieder Montagsgedanken… Aber nicht hier auf dem Blog, sondern auf der Seite der Zeitschrift „Lydia“. Es geht um das Laufen mit einem Ziel. „Ermutigung für Montag?“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Ehe, für Frauen/ Mütter, für Männer/ Väter, Haushalt, Kinder und Familienleben

Rollentausch: Mein Leben als Hausmann

Mein Mann hat vor ein paar Monaten alles rund um „Haus, Hof und Kinder“ übernommen, während ich nun arbeiten gehe. Unsere Kinder sind zwischen 4 und 17 Jahre alt. Ich bin häufig erschöpft und mache nur hier und da kleine Handgriffe. Mein Mann organisiert „das große Ganze“ und ist daher zur Zeit nicht erwerbstätig. Wie geht es einem damit – als Mann und als Vater? Ich habe ihn gefragt… Einmal am Anfang und einmal nach einigen Monaten. „Rollentausch: Mein Leben als Hausmann“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, Haushalt, Kinder und Familienleben

„Zu Hause verblödest du doch!“

Rückblick auf eine lange Elternzeit

Baby tragen,  Breichen kochen, Bällchen rollen… Mamasein ist wundervoll, keine Frage. Aber 24 Stunden und 7  Tage die Woche nur Kind und Haushalt? Hätte man nicht manchmal gern etwas mehr Input? Etwas, das das Gehirn fordert? Fragen, die mir öfters gestellt wurden. Und Fragen, die mir manchmal selbst durch den Kopf gingen.
Ich war in den letzten 17 Jahren immer wieder „nur“ zu Hause, in den vergangenen 8 Jahren komplett. Nun fange ich bald an Vollzeit zu arbeiten. Habe ich einen Verlust durch die „Nur-zu-Hause-Jahre“? „„Zu Hause verblödest du doch!““ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, Projekte, woanders

Ruhe! – Und wie ist das bei dir? (6)

Johanna Gottschalk von „Vollkommen Besonders“ zu Gast bei FamilienLeben mit Gott

Wie kann man in einem vollen Alltag zur Ruhe kommen? Wo hat diese ihren Platz, wenn die Familie, die Arbeit, das Ehrenamt oder alles auf einmal einen fordert?

Ich habe andere christliche Blogger/innen, deren Alltag auf ganz verschiedene Weise herausfordernd ist, nach ihren Ansichten und Erfahrungen gefragt. Heute schreibt Johanna Gottschalk darüber, wie sie als Mutter von 5 Kindern inklusive einem Kind mit einer Behinderung zur Ruhe kommt und Begegnung mit Gott findet.

Jojos Blog „Vollkommen Besonders“ gibt es schon richtig lange. Jetzt schreibt sie nach einer Pause wieder regelmäßig Artikel – und die  sind  echt lesenswert… „Ruhe! – Und wie ist das bei dir? (6)“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, für Frauen/ Mütter, für Männer/ Väter, MUnTermacher

Zwangspause und Zukunftsaussichten

Sofa-Gedanken

Vermutlich bin ich nicht allein, wenn ich sage: Ich gehe nicht gern zum Zahnarzt. Ich bin zwar kein ausgesprochener Angstpatient, aber es kostet mich doch Überwindung. Nun musste ich zu einer Wurzelspitzenresektion. Allein dieses Wort ließ meinen Blutdruck schon steigen. Als mir dann gesagt wurde, dass ich nach dem Eingriff ein paar Tage krankgeschrieben werde, überlegte ich ernsthaft, ob ich es nicht doch lieber lasse. (Zweiter Gedanke: „Mutter sein“ und „krankgeschrieben“ – Wie passt denn das bitte zusammen?) „Zwangspause und Zukunftsaussichten“ weiterlesen