Gott auf dem Campingplatz

Familienurlaub mit Mehrwert

Letztes Jahr fuhren wir mit unserem Wohnwagen auf den Campingplatz Bensersiel an der Nordsee. Es war eine ganz tolle Woche, wir standen quasi direkt am Strand. Der Sandkasten begann buchstäblich im Vorzelt…

Beim Erkunden des Campingplatzes fiel uns ein Zelt auf, das die Form einer Kirche hatte. Tatsächlich, eine Campingkirche! Hier fanden regelmäßig Andachten statt, vor allem aber auch ein ganz tolles Programm für die Kinder.

Kind vorm Wohnwagen am Strand, Kibi Ferientreff Bensersiel

Wir hatten nicht gewusst, dass der Bibellesebund seit fast schon 50 Jahren auf diesem Campingplatz das KinderprogrammKibi-Ferientreff“ anbietet. Unsere Kinder waren sofort begeistert! Der „Kibi-Ferientreff“ wird – wie wir später erfuhren – auf vier Nordseeinseln und an drei Orten auf dem Festland angeboten.

Mehrmals am Tag gab es Treffen für verschiedene Altersgruppen mit Liedern, Geschichten, Theater, Sport und Spiel und gemeinsamem Bibellesen. Die Gute-Nacht-Geschichte war vor allem für die Kleinen gedacht, aber unsere großen Mädels gingen nur zu gern mit. Nach einer täglichen Bibelgeschichte, die oft schauspielerisch dargeboten wurde, gab es eine Bibelarbeit für größere Kinder, zu der doch einige Kinder blieben. Ich fand den Einsatz der Mitarbeiter wirklich großartig.

Und wie schön, im Urlaub gleich andere christliche Familien zu treffen! Doch der Kibi-Ferientreff war tatsächlich ein Anlaufpunkt für alle Kinder auf dem Zeltplatz. Wenn die Mitarbeiter am Morgen singend um den Platz zogen, um die Kinder fürs Vormittagsprogramm einzusammeln, freute sich viele Eltern über ein Stündchen Ruhe und ließen ihre Kinder gern mitgehen. Diese hatten viel Spaß und haben sich quasi nebenbei die gute Nachricht mitnehmen können. Einmal hörte ich am Strand zum Sonnenuntergang die Kinder neben uns „Leuchtturm, du bist mein Licht“ singen – und damit war nicht der Leuchtturm am Strand, sondern Jesus gemeint!

Strandkörbe, Abendhimmel, Kibi Ferientreff Bensersiel

Auch unsere Kinder liebten dieses Lied (leider habe ich es nicht zum Verlinken gefunden). Sie sangen es lauthalts im Verlauf des weiteren Urlaubs auf dem Campinplatz in Dänemark, auf der Fähre nach Schweden und wieder zurück in unserer Gemeinde. Noch sehr lange redeten sie von dem tollen Ferienprogramm (dass uns manchmal Stress gemacht hat, weil wir zum nächsten Treffen unbedingt wieder auf dem Zeltplatz sein mussten), für das wir dem Team vom Bibellesebund echt dankbar sind.

Ich sprach mit einem Mitarbeiter, der mir berichtete, dass sie vorher gut vorbereitet und jedes Jahr mit neuem Material, Ideen und Liedern ausgestattet werden. Sie leben in der Zeit in Wohnwagen und bezahlen nur eine Essenspauschale (wem das möglich ist). Dass die Mitarbeiter eine gute Gemeinschaft miteinander hatten, das konnte man sofort spüren! Mitarbeiter werden übrigens jedes Jahr wieder gesucht. Wenn ihr junge Leute ab 16 Jahren kennt, die ein Herz für Jesus und für Kinder haben und ihre Ferien/ ihren Urlaub gern an der Nordsee verbringen würden… Sagt es weiter!

Möwe am Himmel, Kibi Ferientreff Bensersiel

Kurz vor Weihnachten bekam ich ein Spendengesuch vom Bibellesebund. Gesammelt wurde für den Kibi-Ferientreff. Im Flyer wurde ausgerechnet „unser“ Treff in Bensersiel vorgestellt – da kamen schöne Erinnerungen… Ich fühlte mich angesprochen und freute mich, auf diese Weise noch einmal indirekt „Danke“ sagen zu können. Und die Kinder? Die wünschen sich, dass wir bald mal wieder nach Bensersiel fahren…

FAmilie im Watt, Kibi Ferientreff BEnsersiel

Hast du noch mehr tolle Tipps für das Familienleben mit Gott im Urlaub?

Deine

Handschrift

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s